Stellenanzeigen

Ingenieurbüro für Bauwesen
Dipl.-Ing. Univ. Sechser

Beratender Ingenieur



 81379 München


Telefon +49 (o)89 - 748 934 - o

Telefon +49 (o)89 - 748 934 - o

Fax +49 (o)89 - 748 934 - 29

Mail office@ibsechser.de

Mail Downloadcenter

Leistungen Leistungen

Unser Tätigkeitsfeld

Wir übernehmen sämtliche Grund- und Sonderleistungen der HOAI für den Bereich Tragwerksplanung, sowohl für Neubauten als auch für Bauten im Bestand, d.h. vom Einbau eines Türsturzes bis zu großen Projekten, wie beispielsweise ein Verwaltungsgebäude mit 252.ooo m³ umbautem Raum.

Auch Gutachten gehören zu unserem Aufgabengebiet.


Unsere Vorstellung von Zusammenarbeit

Wir legen großen Wert auf die individuelle Beratung von Bauherren und Architekten mit der Zielsetzung, optimierte Tragwerke zu erstellen.

Wir sind immer bestrebt, uns durch weiterbildende Maßnahmen und Studium von Fachliteratur zu verbessern und unsere Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen.

Ausstattung Ausstattung

Unsere technische Ausstattung ist stets auf dem neuesten Stand, sowohl im Bereich Hardware als auch im Bereich Software.

Wir arbeiten mit folgenden Programmen:

Im Bereich Statik

Im Bereich CAD

Im Bereich Verwaltung

Über uns Über uns


Ulrich Sechser

Ulrich Sechser, Dipl. Ing. Univ

Ulrich Sechser studierte Bauingenieurwesen an der TU München.

Unmittelbar nach dem Abschluss seines Studiums im März 1983 folgte eine Anstellung im Ingenieurbüro Gerhart und Menzinger.

Seit 1986 führt er erfolgreich ein eigenes Ingenieurbüro für Tragwerkplanung.

Mitgliedschaft in der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau seit 1994, Mitgliedsnr. 11597

Beratender Ingenieur, bauvorlageberechtigt gem. Art. 7o Abs. 2 Nr. 2 BayBO

Projekte Projekte 2o15 - 2o18

Projekte München | Ruppertstraße

Projekt
Fassadensanierung, Aufstockung und Nutzungsänderung des Kreisverwaltungsreferats


Baubeginn 2o17
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Zeune
Fassadengestaltung Steidle Architekten


Aufstockung um ein Geschoss bzw. zwei Geschosse in Stahlbeton- bzw. Stahlbauweise.

Ausbau des Bestands 4. bis 5. bzw. 6. OG.

Abschnittsweise Fassadensanierung.

Stahlbetonskelettbauweise für Erweiterung im 4. OG; Stahlrahmenkonstruktion im 5. OG.

Lastabtragung über neue Stb.-Decken (aufbauend auf Bestandsdachdecken) ausgebildet als Flachdecke.

Nachweis der Bestandskonstruktion mit erheblich höherer Belastung.

Sämtliche Bauarbeiten unter laufendem Betrieb.

Projekte München | Paul-Gerhardt-Allee

Projekt
Neubau von 24o Wohnungen und zwei Ladeneinheiten mit Tiefgarage, WA2(3)


Baubeginn 2o17
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Dressler Mayerhofer Rössler Architekten und Stadtplaner GmbH


Die Anlage besteht aus insgesamt 15 Häusern. Haus 1 bis 13 sind umlaufend in einem 5-eckigen Grundrissgürtel angeordnet. An der Westseite zwischen Haus 1 und Haus 13 wird dieser durch die beiden Einzelhäuser 14 und 15 unterbrochen.

Die Tiefgarage ist unter dem Innenhofbereich angeordnet. Die Zufahrt erfolgt über die Rampe zwischen Haus 1 und 2.

Die Tiefgarage wird durch Dehnfuge abgetrennt; die Lastübertragung erfolgt in Teilbereichen mittels SLD – Querkraftdorne. Die Aussteifung ist durch die Stahlbetondecke in Verbindung mit den zahlreichen Stahlbetonwänden gewährleistet

Die Gründung erfolgt mit Ausnahme der Bodenplatten unter den Aufzugsschächten über Streifen- und Einzelfundamente; die Bodenplatte mit einer Stärke von 15 cm ist nichttragend.

Gesamtkubatur ca. 122.ooo m³

Projekt

Projekte Feldkirchen

Projekt
Neubau eines Hotels


Baubeginn demnächst
Leistungsphasen HOAI 1 - 4, 6, Verbau
Architekt Stark Architekten


Das Gebäude hat rechteckigen Grundriss mit den Außenabmessungen von 14.o8 * 55.38 m, wobei bei etwa halber Länge ein Versatz von 4.115 m vorgesehen ist.

Es besteht aus einem Unter-, Erd-, und drei Obergeschossen; das Untergeschoss ist zum Teil als Tiefgarage genutzt. Die Dachdecke wird als Flachdach ausgebildet.

Die Tiefgarage wird dem Gebäude vorgelagert.

Stahlbetonbauweise, TG-Umfassungswände in WU-Bauweise, Doppelparkergrube mit tragender Bodenplatte , die wegen des anstehenden HHW als „Weiße Wanne“ auszubilden ist.

Projekt

Projekte München | Prinz-Eugen-Park

Projekt
Neubau von zwei Stadthäusern und 16 Atriumhäusern mit Tiefgarage


Bauausführung derzeit
Leistungsphasen HOAI 1 - 6
Architekt delaossaarchitekten gmbh


Die Anlage besteht aus zwei Stadthäusern mit KG, EG und 3 Obergeschossen sowie 16 Atriumhäusern in vier Reihen zu je vier Häusern (KG, EG + 1. OG, teilweise 2. OG mit Dachterrasse).

Die Häuser sind in Stahlbetonbauweise konzipiert, bei den Atriumhäusern wird das oberste Geschoss in Holzbauweise ausgeführt.

Die Tiefgarage befindet sich zwischen bzw. in Teilbereichen unter den Atriumhäusern und den Stadthäusern

Gründung über Streifen- und Einzelfundamente

Gesamtkubatur ca. 19.5oo m³

Projekt

Projekte München | Schwanthalerstr.

Projekt
Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Gewerbeeinheit und Tiefgarage, "Theater Suiten"


Bauausführung derzeit
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Entwurf GSP Architekten
Werkplanung Architekturbüro Schmidmaier


Das Gebäude hat im Wesentlichen eine Doppel–T– förmigen Grundriss mit einem kleinen rechteckigen Anbau an der Nordseite.

Es besteht oberirdisch aus

  • einem querliegendem Vordergebäude bestehend aus Erd-, 6 Ober- und einem Dachgeschoss mit Sargdeckelabschluss.
  • einem querliegendem Rückgebäude bestehend aus Erd-, 5 Ober- und einem Dach- sowie einem Galeriegeschoss mit Sargdeckelabschluss.
  • einem nördlichen Anbau an das Rückgebäude mit EG, 1. – 3. OG; 4. und 5. OG werden terrassenartig verkürzt.
  • in Längsrichtung ausgerichteter Mittelteil, das Vorder- und Rückgebäude zu einer Einheit verbindend bestehend aus Erd-, 4 Obergeschossen und einem zurückgesetzten 5. OG mit Flachdach.

Unterirdisch sind 3 Untergeschosse vorgesehen, die die oberirdische Gebäudestruktur zu einer Einheit werden lässt und auf West- und Ostseite eine Verbreiterung gegenüber dem oberirdischen Gebäudekomplex erfährt.

Nutzung: Tiefgarage sowie Kellerräume und Fahrradstellplätze.

Das komplette Untergeschoss ist wegen des hohen HHW in WU-Bauweise herzustellen, wobei die Bodenplatte eine Stärke von 6o cm und eine Streifen – Voutenverstärkung unter den Stützen hat.

Gesamtkubatur ca. 4o.ooo m³

Projekte Pasing | Scapinellistr.

Projekt
Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage "Duetto Pasing"


Bauausführung Rohbau fertiggestellt, derzeit Ausbau
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Entwurf: DBLB Planungsgesellschaft mbH


Das Bauvorhaben besteht aus einem V–förmigen Gebäude mit Schenkellängen von 36.875 m an der Scapinellistraße und 48.79 m an der Varnhagenstraße. Im Innenbereich wird die Tiefgarage angeordnet.

Es besteht aus Unter-, Erd-, und drei Obergeschossen sowie einem Dachgeschoss. Die Obergeschosse werden terrassenförmig zurückversetzt.

Das Untergeschoß wird zu einem Teil als Tiefgarage mit Doppelparkern genutzt.

Das Gebäude wird komplett in Stahlbeton erstellt.

Die Gründung des Gebäudes erfolgt über eine 5o cm, die der TG über eine 36 cm starke Bodenplatte ab, welche wegen des anstehenden HHW als "Weiße Wanne" auszubilden ist.

Die UG–Außenwände werden in WU–Bauweise ausgeführt.

Gesamtkubatur ca. 21.8oo m³

Projekt

Projekte München | Max-Bill-Str.

Projekt
Neubau von 4 Punkthäusern (55 Wohnungen) mit Tiefgarage, "Freistil"


Bauausführung 2o15 - 2o16
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt delaossaarchitekten gmbh


Die Anlage besteht aus vier Häusern, wobei zwei Häuser nebeneinander an der Nord- und zwei an der Südseite der Tiefgarage angeordnet werden. Die Tiefgarage selbst hat einen L–förmigen Grundriss.

Es besteht aus einem Unter-, Erd-, zwei bzw. drei Ober- und einem rückversetzten Dachgeschoß.

Stahlbetonbauweise; Gründung über Bodenplatte, ausgebildet als "Weiße Wanne"

Gesamtkubatur ca. 31.ooo m³

Projekt

Projekte München | Langfeldstr.

Projekt
Erweiterung der Montessori-Fachoberschule, viergeschossiger Anbau mit Unterkellerung


Bauausführung 2o15 - 2o16
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Zeune


Der Anbau verlängert das Gebäude in Richtung Süden. Das Schulgebäude wird in Massivbauweise als Skelettbau errichtet. Es wird vom Bestand mittels Dehnfuge getrennt.

Es steht lediglich eine Wand zur Aussteifung zur Verfügung, und zwar in Ost–West–Richtung. Daher werden in Nord–Süd–Richtung Rahmen ausgebildet, wobei die Decken als Riegel zur Verfügung stehen.

Die Rahmen werden nach Theorie II. Ordnung berechnet.

Die umlaufenden Kellerwände werden in WU–Bauweise konzipiert.

Die Gründung erfolgt über Einzel- und Streifenfundamente.

Berliner Verbau mit einer Ausfachung aus vertikal angeordneten Kanaldielen. Die Kanaldielen stützen sich am Kopf und ca. 1.o m über dem Fußpunkt über Riegel ab; die Riegel tragen die Lasten zu den auskragenden Trägern ab. Für das Einbringen der Träger und der Kanaldielen ist vorzubohren.

Projekte Unterschleißheim

Projekt
Neubau einer Wohnanlage mit 1o Punkthäusern, Riegel und Tiefgarage
Umplanung der Bestandsstatik auf neue Variante


Bauausführung 2014
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt KP Plitzko Architekten


Die Anlage besteht aus einem Riegel (Wohnblock - UG, EG, 3 OGs, rückversetztes DG) von ca. 1o x 13o m und aus 1o Punkthäusern (UG, EG, 2 bzw. 3 OGs + DG) - je nach Variante mit den Abmessungen ca. 17.5 x 19 m, 14.4 x 17.5 m bzw. 14.4 x 14.o m - in zwei versetzten Reihen. Zwischen den Gebäuden sind die Tiefgaragen angeordnet.

Tekturplanung für Gründung, Untergeschosse, Tiefgarage und teilweise EG. Ausführungsplanung für das gesamte Objekt.

Untergeschosse komplett in Stahlbeton, die 24 cm dicken Außenwände in WU–Beton. Deckenstärke 25 cm.

Die Tiefgaragen erhalten Flachdecken mit den Stärken 35 cm bzw. 38 cm. Sie lasten sich an den Häusern über Konsolen b/d = 3o/3o cm ab. Die Innenstützen haben Querschnitte von 3o/6o cm bzw. 3o/3o cm.

Die Gründung aller Gebäude und Tiefgaragen erfolgt über Einzel- und Streifenfundamente.

Frei auskragende Schallschutzwand, gekoppelt aus Stahlbeton und Stahl: Länge 36.36 m

Baukosten: ca. 23 Mio

Projekt

Projekte Haimhausen

Projekt
Neubau einer Dreifach-Sporthalle der Bavarian International School e.V.


Bauausführung 2o12 - 2014
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt ASA Alexander Schwab Architekten


Sporthalle mit den Abmessungen von 52.15 x 43.28 m; die Oberkante der Attika liegt bei 9.oo m.

Im Bereich der Sportfelder ist die Halle eingeschossig, der Restbereich besteht aus Erd- und Obergeschoss.

Dachkonstruktion aus Stahl bestehend aus einem über fünf Meter Stützweite spannenden Trapezblech, das seine Lasten über der Halle auf Stahlträger HE–B 1ooo mit einer Stützweite von 3o.75 m und über dem Gymnastikraum bzw. Klassenzimmer auf HE–B 28o mit 9.65 m Spannweite abgibt.

Im Bereich über der Technik wird die Dachdecke in Stahlbeton ausgeführt.

Das Gebäude selbst wird komplett in Stahlbeton konzipiert.

Die Gründung erfolgt über eine Stahlbetonplatte mit unterschiedlichen Stärken - 2o, 3o, 5o und 6o cm im Randbereich. Sie wird auf einen Kieskoffer aufgelegt.

Gesamtkubatur ca. 22.ooo m³

Projekte Unterschleißheim |
Südl. Ingolstädter Str.

Lohwaldpark
Neubau einer Wohnanlage mit Tiefgarage


Bauausführung 2o12 - 2o13
Leistungsphasen HOAI 1 - 4
Architekt hwp - Honigmann Will und Partner, Architektenpartnerschaft


Das Bauvorhaben umfasst 179 Wohnungen verteilt auf 1o Häuser, die E-förmig angeordnet sind, und die dazugehörigen drei Tiefgaragen.

Die Wohnhäuser bestehen aus Keller-, Erd- und fünf bzw. sieben Obergeschossen.

Konstruktion: Stahlbetondecken in Verbindung mit Stahlbetoninnenwänden und 17,5 – Mauerwerksaußenwänden; die Tiefgaragen sind mit Flachdecken konzipiert. Wegen des sehr hohen Höchstgrundwasserstandes alle Gebäude – Untergeschosse und Tiefgaragen als "Weiße Wanne".

Die Tiefgaragen werden mittels Zuganker gegen Auftrieb rückverankert.

Gesamtkubatur ca. 86.ooo m³.

Tivoli

Projekte München | Sederanger

Tivoli
Neubau eines Wohn- und Bürogebäudes mit Tiefgarage, "TIVOLI"


Bauausführung 2o13 - 2o14
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Entwurf: Hild und K Architekten
Werkplanung : a+p Architekten


Das Bauvorhaben besteht aus zwei Gebäuden, einem Büro- und einem Wohntrakt, die senkrecht zueinander stehen.

Das Bürogebäude besteht aus zwei Untergeschossen, einem Erd- und sechs Obergeschossen. Es wird in Stahlbeton- Skelettbauweise errichtet. Die Grundrissfläche beträgt 17,7o m x 46,6o m.

Beim Wohntrakt handelt es sich um ein "Terrassenbauwerk", bei dem die Obergeschosse stufenweise zurückversetzt sind.

Das Gebäude erstreckt sich in Nord - Süd - Richtung und hat über zwei "Verbindungsbrücken" Kontakt zum Bürotrakt. Es besteht aus einem reduzierten 2. Untergeschoss, einem Unter- und Erd- sowie sechs Obergeschossen.

Der Grundriss weist im Prinzip im Erdgeschoss drei hintereinanderliegende, zueinander seitlich etwas versetzte Rechtecke mit angekoppelten Terrassenflächen auf. Die Breite beträgt ca. 17,7o m, die Länge etwa 49,2o m.

Das Bestandsgebäude wird bis auf die Bodenplatte und die umlaufenden Kellerwände abgebrochen. In diese Untergeschosshülle wird der neue Gesamtkomplex integriert.

Gesamtkubatur ca. 67.ooo m³

Tivoli

Projekte München | Ehrenbreitsteiner Str.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage


Bauausführung 2o12
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt K.-H. Waasner


Nahezu rechteckiges Gebäude mit Außenabmessungen von 14.o4 x 39,36 m bestehnd aus UG / TG sowie Erd-, Ober- und Dachgeschoss.

KG und UG sind als "Weiße Wanne" ausgebildet mit ca. 5 m HHW, Rückverankerung mit Zugpfählen

Berechnung und Planung des Verbaus: umlaufende Spundwand, einfach rückverankert.

Gesamtkubatur ca. 11.ooo m³

Projekte München | Tegernseer Landstr.

Projekt
Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Tiefgarage


Bauausführung 2o11 - 2o12
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Zeune


Wohn- und Geschäftshaus bestehend aus 3 Untergeschossen, Erd- und 6 Obergeschossen.

Konstruktion komplett in Stahlbeton mit Flachdecken. Das Gebäude wird statisch vollständig in der Decke über UG 1 abgefangen (wegen Tiefgarage).

Verbau zur Straße: mit zweifach rückverankerter Spundwand

Verbau zum Nachbargebäude: Unterfangung mit HDI und zweifacher Rückverankerung

Baugrundtiefe: ca. 11,5o m

Gesamtkubatur ca. 1o.ooo m³

Projekt

Projekte Moosach | Gleißmüllerstr.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage mit Tiefgarage


Bauausführung 2o11 - 2o12
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt de la Ossa Architekten b 17 BDA


Wohnanlage bestehend aus zwei Mehrfamilien- und vier Doppelhäusern mit Tiefgarage.

Komplett Ausführung in Stahlbeton.

Wegen des zu erfüllenden Passivhausstandards wurde das Gebäude an der Oberkante UG-Decke vollständig mit einer Kimmlage thermisch getrennt. Lastabtragung horizontal über Dorne, vertikal über Dämmstreifen mit durchgesteckten Bewehrungsstäben.

UG und TG sind als "Weiße Wanne" ausgebildet mit Rückverankerung durch Zugpfähle.

Berechnung und Planung eines auskragenden Berliner Verbaus.

Gesamtkubatur ca. 11.38o m³

Projekt

Projekte Unterhaching | Jägerstr.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage mit Tiefgarage


Bauausführung 2o12
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt BZB Botzenhardt, Zeitler, Blaimberger Architekten und Ingenieure GbR


26 Wohneinheiten verteilt auf drei Gebäude mit Tiefgarage

Die rechteckigen Gebäude bestehen aus UG, EG, OG und DG.

Konstruktion: Stahlbetondecken in Verbindung mit Stahlbetoninnenwänden und 17,5–Mauerwerksaußenwänden, die Tiefgarage ist als Flachdecke konzipiert.

Gesamtkubatur ca. 12.5oo m³

Projekte München | Wesendonkstr.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage mit Tiefgarage, "Wohnresidenz Lohengrin"


Bauausführung 1. BA 2oo3 | 2. BA 2oo5 | 3. BA 2o1o-2o11
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Uez


Die Wohnanlage besteht aus 17 Gebäuden, die insgesamt 3oo Wohnungen beinhalten, samt der dazugehörigen, zum größten Teil zweigeschossigen Tiefgaragen.

Sieben der Gebäude haben in etwa eine Länge von je 4o m und bestehen aus Untergeschoss, Erdgeschoss, zwei Obergeschossen und einem Dachgeschoss.

Weitere vier Gebäude haben eine Gesamtlänge von jeweils ca. 3o m und bestehen aus zwei Untergeschossen, einem Erd-, drei Ober- und einem Dachgeschoss.

Fünf Gebäude haben quadratischen Grundriss mit einer Kantenlänge von 16 m und bestehen aus einem bzw. zwei Untergeschossen, einem Erd-, vier Ober- und einem Dachgeschoss.

Das letzte der Gebäude weist eine Gesamtlänge von 55 m auf; es besteht aus einem Unter-, Erd-, drei Obergeschossen und einem Dachgeschoss auf einer Teillänge von ca. 16,5o m. Hier ist auch ein Kindergarten integriert.

Die Häuser werden mit Beton- bzw. Stahlbetoninnen- und Mauerwerksaußenwänden ausgeführt. Da die Tiefgaragen teilweise unter die Häuser eingreifen, ist eine sehr große Anzahl von Abfangungen mittels wandartiger Träger herzustellen.

Die Tiefgaragen sind sowohl als Unterzugsysteme wie auch als Flachdecken - mit teilweise sehr großen Spannweiten von bis zu 14 m – konzipiert und somit in hohen Betongüten auszuführen.

Die Gründungen erfolgen über Einzel- und Streifenfundamente; die Aufzüge und Sprinklerbecken erhalten wasserdichte Bodenplatten.

Gesamtumbauter Raum insgesamt etwa 121.9oo m³

Projekt

Projekte München | Edmund–Rumpler–Str.

Umbau eines bestehenden Bürogebäudes in eine Schule


Bauausführung 2o11
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Zeune


Das Gebäude hat rechteckigen Grundriss mit den Außenabmessungen von 35.o2 x 12.99 m. Es besteht aus Keller-, Erd- und drei Obergeschossen.

Diverse Umbaumaßnahmen sowie Nachweis der Bestandsdecken für eine höhere Verkehrslast.

Projekte München | Leopoldstr.

Projekt
Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Tiefgarage


Bauausführung 2o11
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Schluchtmann Architekten


Das Gebäude besteht aus zwei Untergeschossen (einer vorgelagerten TG), EG und sechs Obergeschossen.

Das Haus wird vollständig in Stahlbeton errichtet. Wegen des anstehenden HHW sind das 2. UG bzw. die Tiefgarage als "Weiße Wanne" auszubilden.

Gesamtkubatur ca. 5.67o m³

Projekt

Projekte Markt Indersdorf

Projekt
Neubau einer Schule zur Erziehungshilfe mit integrierter Jugendhilfeeinrichtung


Stand nach Genehmigungsstatik eingestellt
Architekt Integriertes Planen


Es kommen ein Schulgebäude mit Turnhalle sowie sechs Wohnhäuser zur Ausführung.

Das Schulgebäude – bestehend aus Erd- und Obergeschoß - wird in Stahlbeton konstruiert. Es handelt sich um eine Mischbauweise aus Skelett- und Scheibenbauweise; die Decke wird als Flachdecke konzipiert.

Die Gründung erfolgt über eine Bodenplatte.

Die Turnhalle wird aus Stahlbetonwänden und mit Stahl unterspannten Holzträgern, auf denen eine Leichtbetondecke aufliegt, ausgeführt.

Die Wohnhäuser – bestehend aus Keller-, Erd- und zwei Obergeschoßen - werden als Mauerwerksbau in Verbindung mit Stb.-Decken geplant.

Wegen des hohen HHW ist die Bodenplatte als "Weiße Wanne" auszubilden.

Gesamtkubatur: ca. 6o.ooo m³

Projekte München | Bayerstr.

Projekt
Neubau eines Bürogebäudes


Bauausführung 2oo9 - 2o1o
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Kupferschmidt Architekten


Es handelt sich um ein L–förmiges Gebäude mit Schenkellängen von ca. 159 m bzw. 46 m, das aus Tiefgarage, Erd- und sechs Obergeschossen besteht und in Skelettbauweise mit teilweise vorgespannten Stb.-Flachdecken konstruiert wird. Zur Aussteifung stehen die Treppenhaus- und Aufzugskerne zur Verfügung.

Die Tiefgarage ist teilweise mit Schwerlastverkehr überfahrbar.

Entlang der Bahntrasse wird ein einfach rückverankerter Berliner Verbau angeordnet.

Gesamtkubatur ca. 85.9oo m³

Projekte München | Verdistr.

Projekt
Neubau eines Einkaufsmarktes


Bauausführung 2oo9 - 2o1o
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Höldrich Architekten


Der Einkaufsmarkt weist eine Kubatur von ca. 12.4oo m³ auf. Er besteht aus Keller (Tiefgarage)-, Erd – und rückversetztem Obergeschoss mit den Grundrissabmessungen von ca. 23.6o x 49,25 m.

Wegen der großen Deckenspannweiten ( l = 12.65 m bzw. 1o.95 m ) und der hohen Verkehrslasten (p = 1o.o kN/m²) wurden die Decken mit cobiax – Kugeln konzipiert. Das Obergeschoss wird über einen weit gespannten Wandträger mit hoher Betongüte angehängt. Die weitere Lastabtragung erfolgt im Wesentlichen über Stützen und die Treppenhaus- bzw. Aufzugsaussteifungswände.

Die Tiefgarage erhält umlaufend Stahlbetonwände mit einer Flachdecke auf Innenstützen.

Projekt

Projekte Projekte 2oo5 - 2oo9

Projekte München | Nymphenburg Süd

Projekt
Neubau einer Wohnanlage einschließlich einer Kindertagesstätte, WA8 / WA9


Bauausführung 2oo7 – 2oo9
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Raupach Architekten
Werkplanung Büro Zeune


WA8

Die Wohnanlage besteht aus fünf Gebäuden und einer Tiefgarage mit einer Gesamtkubatur von 31.276 m³ für die Gebäude und ca. 12.ooo m³ für die TG.

Die Gebäude werden aus Stahlbetoninnen- und Mauerwerksaußenwänden konstruiert. Sie bestehen aus KG, EG und vier Obergeschossen.

Die Tiefgarage wird komplett in Stahlbeton mit Decken auf Unterzügen hergestellt.



WA9

Das ca. 1oo m lange Gebäude weist einen umbauten Raum von ca. 19.5oo m³ auf. Somit beträgt der Gesamtumfang 62.776 m³.

Das Mittelbauteil ist im 1. OG abzufangen, um die geforderte Kanalüberbauung zu ermöglichen. Bedingt durch die schräge Kanalführung durch das Gebäude ergeben sich Abfanglängen bis ca. 17 m Spannweite.

Im Bereich der Kindertagesstätte sind die darüber liegenden Wohnräume wegen anders gearteter Grundrisse komplett abzufangen. Die Konstruktion der Wohnungsbebauung erfolgt analog WA8.

Projekte Poing

Projekt
Neubau eines Einkaufszentrums


Bauausführung 2oo8 - 2oo9
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Werkraum Architekten


Das Einkaufszentrum besteht aus Keller (Tiefgarage)-, Erd– und rückversetztem Obergeschoss mit den Grundrissabmessungen von ca. 35 x 132 m.

Das Kellergeschoss ist wegen des hohen HHW als "Weiße Wanne" mit einer 65 cm starken Bodenplatte auszubilden. Das Obergeschoss wird in Stahl – Verbund – Bauweise konzipiert; die Decken über KG und EG spannen sich über Unterzüge, deren Spannweiten 2 x 17,5 m betragen.

Zum Bau des Gebäudes wurde von uns ein umlaufender Verbau aus einer einfach rückverankerten Spundwand berechnet und geplant.

Gesamtkubatur ca. 52.ooo m³

Projekt

Projekte München | Sauerbruchstr.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage, Großhadern, GRH 5


Bauausführung 2oo7 - 2oo8
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Winfried Uez


Die Wohnanlage besteht aus vier Gebäuden und einer doppelstöckigen Tiefgarage.

Die Gebäude werden aus Stahlbetoninnen- und Mauerwerksaußenwänden konstruiert. Sie bestehen aus zwei Untergeschossen, EG, vier bzw. drei Obergeschossen und DG.

Da die Tiefgarage in die Häuser ragt, sind immens aufwändige Abfangungen erforderlich.

Gesamtkubatur ca. 28.57o m³.

Projekte München | Orleansplatz

Projekt
Umbau in ein Bürogebäude mit Lebensmittelnahversorgungsmarkt und Postfiliale


Bauausführung 2oo7 - 2oo8
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Zeune


Umbau

L-förmiges Bestandgebäude mit den Abmessungen von 53,o x 35,7 m im Maximum bestehend aus Keller-, Erd-, drei Obergeschossen und Dachgeschoss.

Im Zuge des Ausbaus wird die Dachkonstruktion neu errichtet und eine neue Stahlbetondecke eingebaut. Errichtung neuer Stahlbetonstützen, die vom DG bis ins KG geführt werden.

Ein Treppenhaus wird von der Hof- auf die Straßenseite versetzt.

Anbau

Auf der Inneseite des L-förmigen Bestandsgebäudes wird ein eingeschossiges Gebäude (im Maximum 37,2 x 2o,7 m) mit darunter liegender Tiefgarage und Rampe angebaut.

Verbau: Spundwände mit Rückverankerung über Stahlträgergurte

Kubatur ca. 34.ooo m³

Projekte München | Oberföhring

Projekt
Seniorenwohnanlage "Cosimagarten" BA I


Bauausführung 2oo6 - 2oo7
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Maier Neuberger Partner


Anlage bestehend aus vier Gebäuden in Längen zwischen 22 und 65 m mit dazugehöriger Tiefgarage.

Konstruktion in Stahlbeton und nichttragenden Mauerwerksaußenwänden.

Aufwändige und weit gespannte Abfangungen über den Tiefgaragenbereichen bzw. den Mehrzweckräumen und Wellnessbereichen.

Die TG wird komplett in Stahlbeton in WU-Bauweise erstellt.

Kubatur gesamt ca. 5o.ooo m³

Projekte München | Ennemoserstr.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage


Bauausführung 2oo7
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Schulz


Das Wohngebäude mit 1.768 m² Wohnfläche weist incl. der dazugehörigen Tiefgarage einen umbauten Raum von ca. 1o.53o m³ aus. Es besteht aus zwei Untergeschossen, einem Erd- und Obergeschoss sowie einem zweigeschossigen Sargdeckel.

Die Konstruktion besteht aus Stahlbeton und Außenwänden in Mauerwerk. Viele Wände sind nicht durchlaufend und daher mit zum Teil aufwändigen Abfangungen herzustellen.

Die Gründung erfolgt in zwei Ebenen; sie wird sowohl über Bodenplattenabschnitte wie auch über Einzel- bzw. Streifenfundamente konzipiert.

Projekte München | Detmoldstr.

Projekt
Parkhaus mit Tankstelle


Bauausführung 2oo6
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Zeune


Das Bauwerk hat rechteckigen Grundriss mit den Außenabmessungen von 5o.2o x 95.7o m bei einer Höhe von 14.4o m bzw. 16.2o m. Die Parkebenen in Achse 1–6 sind um jeweils ein halbes Geschoss höhenversetzt angeordnet zu denen in Achse 6–16.

An der Ostseite ist über der eigentlichen Tankstelle eine Überdachung mit den Abmessungen von19.55 x 53.4o m als reine Stahlbaulösung angeordnet.

Die Konstruktion ist als Stahlverbundbaulösung ausgeführt; als Stahlträger kommen IPE 55o in Verbindung mit einer 1o cm starken Stahlbetondecke auf einer Additivdecke zur Ausführung.

Die Decke über Deck 1 (KG) ist als Stahlbeton – Ortbetondecke mit d = 25 cm bzw. 35 cm in Verbindung mit Stahlbetonunterzügen konzipiert. Die Stützen sind ebenso wie die Außenwände in Massivbauweise ausgeführt.

Die Gründung der Treppenhaus – Aussteifungskerne erfolgt über Bodenplatten, die der Stützen über Einzelfundament und die der Wände über Streifenfundamente.

Projekt

Projekte Großhadern

DP1386 Europäisches CyberKnife Centrum


Bauausführung 2oo5
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Schulz


Das CyberKnife Centrum wird an das bestehende Büro- und Laborgebäude an der Prälat–Wellenhofer–Str. angebaut.

Der rechteckige Anbau mit den Außenabmessungen von 7.95 x 9.52 m wird im 1. UG vor dem Modul D angeordnet.

Die Wände ebenso wie die Decke werden aus Strahlenschutzgründen mit Barytbeton in Stärken von 8o bis 123 cm erstellt.

Projekte Eichenau

Projekt
Neubau eines Pfarrsaales


Bauausführung 2oo3 - 2oo4
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Brunner


Ein 4o,86 m langer und 14,86 m breiter Pfarrsaalbau, der komplett unterkellert ist und in Stahlbeton - Bauweise mit großen Spannweiten hergestellt wurde.

Über dem eigentlichen Pfarrsaal spannt sich über knapp 21 m ein ca. 3 m hoher Kasten(technik)träger.

Die Gründung erfolgt über eine 5o cm starke Bodenplatte und ist zusammen mit dem Kellergeschoss wegen des bis GOK anstehenden Grundwassers als "Weiße Wanne" auszubilden und mittels Zugpfählen ins Erdreich rückzuverankern.

Projekt

Projekte München | Sauerbruchstr.

Projekt
Neubau eines Bürogebäudes, Großhadern, GRH 3


Bauausführung 2oo3 - 2oo4
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8


Das Gebäude hat einen trapezförmigen Grundriss mit Längen von ca. 5o bzw. 43 m und einer Breite von knapp 17 m. Es besteht aus Unter-, Erd- und zwei Obergeschossen sowie einer Tiefgarage, die auf einer Länge von etwa 34 x 9,85 m (außerhalb des Gebäudes, Rest untergreifend) dem Gebäude vorgelagert und für eine Belastung SLW 6o ausgelegt ist.

Um größtmögliche Flexibilität zu erlangen, wurden die Decken mit einer Verkehrslast von 7,5 bzw. 1o kN/m² berechnet.

Konstrution: Flachdecken auf Innenstützen mit Außenwand als Lochfassade; nachzuweisende Aussteifung über Aufzugs- und Treppenhausturm. Abfangungen in der Decke über 1. UG, da Außenwände auf TG–Decke stehend.

Insgesamt ca. 17.ooo m³ umbauter Raum

Projekte München | Bayerstr.

Projekt
Erweiterungsbau und Aufstockung eines Verwaltungsgebäudes


Bauausführung 2oo3 - 2oo4
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Zeune


Erweiterungsbau: Keller-, Erd- und fünf Obergeschosse mit Außenabmessungen von 33,2o x 13 m.

Die vorhandene Tiefgarage wurde zum Teil abgetragen und im Zuge des Erweiterungsbaus mit etwas veränderter Stützenstellung wiederhergestellt.

Aufstockung: Parallel zur Bayerstraße wurde das bestehende vierstöckige Gebäude um ein Geschoss erweitert auf eine Länge von 93 m und ein Breite von 11,5o m. Neue 24 cm starke Stahlbetondecke als Flachdecke mit Dehnfugen; Lastabtragung über "Polster" auf die bestehenden Stahlbetonstützen im 3.OG. Oberstes Geschoss als Stahlkonstruktion mit Querrahmen.

Kubatur ca. 11.6oo m³

Projekt

Projekte Eichenried

Projekt
Neubau eines Pfarrheims


Bauausführung 2oo2 - 2oo3
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Weber


Rechteckiges Gebäude mit den Außenabmessungen 9,21 x 28,25 m, Erd- und ausgebautes Dachgeschoss.

Mauerwerksbau mit durchlaufenden Stahlbetondecken; Pfarrsaal: Mit Stahl unterspannte Holzbinder aus Stahlbetonstützen (Rahmenkonstruktion); restliche Dachkonstruktion konventionell mit Sparren und Pfetten.

Gründung konventionell

Gesamtkubatur ca. 2.ooo m³

Projekt

Projekte München | Wesendonkstr.

Projekt
Neubau eines Konsulatsgebäudes mit TG, "Lohengrin"


Bauausführung 2oo3
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Uez


Bürogebäude mit L-förmigem Grundriss Gesamtlänge 35,22 m, Gesamtbreite 14,67 m bzw. 9,73 m, bestehend aus zwei Unter-, einem Erd- und drei bzw. vier Obergeschossen; Skelettbauweise mit Aussteifungskernen (Aufzüge).

An der Ostseite ist eine zweigeschossige Tiefgarage vorgelagert, deren eine Parkzone auf die halbe Gebäudelänge unter das Gebäude eingreift. Es wurden daher erhebliche, kreuzweise Abfangungen erforderlich.

Fassade: In einem Teilbereich eine Pfostenriegelkonstruktion, im restlichen Bereich eine vorgehängte Natursteinfassade.

Gründung über Einzel- und Streifenfundamente; die Aussteifungskerne erhalten eine 8o cm starke, wasserdichte Bodenplatte.

Umbauter Raum: ca. 12.66o m³

Projekte München | Lilienthalallee

Projekt
Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit Tiefgaragen und Nebenanlage, "Lilienthalhaus"


Bauausführung 2oo1 – 2oo2
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Dr. Lehneis


Neubau von drei Bürokomplexen (Atrienbauten) und Tiefgaragen, bestehend aus Erdgeschoss und fünf bzw. sechs Obergeschossen. Das oberste Geschoss ist in Stahlbau mit Wellendachform konzipiert.

Gebäude und Tiefgaragen in Skelettbauweise mit Flachdecken; Gründung des kompletten 2. bzw. teilweise 1. Untergeschosses im Grundwasser, somit Ausbildung einer "Weißen Wanne"; Verankerung mittels Zugpfählen wegen Auftriebssicherheit.

Sämtliche Tiefgaragendecken sind mit SLW 3o befahrbar.

Die Gebäude haben jeweils eine Grundrissabmessung von 54,6o x 45,8o m. Die Tiefgarage hat je Geschoss eine Grundfläche von ca. 13.ooo m².

Verbau aus umlaufender, einfach rückverankerter Spundwand über zwei Tiefgaragengeschosse einbindend in Flinz wegen Wasserhaltung.

Gesamtkubatur: ca. 252.ooo m³

Projekte München | Sauerbruchstr.

Projekt
Neubau eines Laborgebäudes, Großhadern, GRH 2


Bauausführung 2oo2
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8


Neubau von Laborgebäuden mit einer Gesamtlänge von ca. 165 m an der Sauerbruchstraße / Max-Lebsche-Platz in München Großhadern, bestehend aus zwei Keller-, Erd- und vier Obergeschossen mit zusätzlichem Technikgeschoss und vorgesetzter, auf die gesamte Gebäudelänge sich erstreckender zweistöckiger Tiefgarage.

Konstruktion: Flachdecken auf Innenstützen und Lochfassade

Insgesamt etwa 87.ooo m³ umbauter Raum.

Projekte München | Sauerbruchstr.

Projekt
Neubau eines Büro- und Laborgebäudes, Großhadern, GRH 4


Bauausführung 2oo2
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8


Neubau von Labor- und Büroräumen bestehend aus zwei Untergeschossen, Erdgeschoss und drei Obergeschossen sowie einer zweigeschossigen Tiefgarage.

Konstruktion: Flachdecken auf Innenstützen mit Außenwand als Lochfassade; nachzuweisende Aussteifung über Aufzugs- und Treppenhausturm. Äußerst aufwändige Abfangungen in der Decke über 1. UG, da Außenwände auf TG–Decke stehend.

Insgesamt ca. 45.ooo m³ umbauter Raum.

Projekte München | Orleansplatz

Projekt
Aufstockung eines Verwaltungsgebäudes


Bauausführung 2oo1
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Zeune


Aufstockung und Umbau eines bestehenden Bürogebäudes am Ostbahnhof.

Das Gebäude wurde um ein Geschoss und einen zusätzlichen Dachraum aufgestockt.

Rahmenkonstruktion mittels Innen- und Außenstützen in Verbindung mit der Decke.

Die Dachkonstruktion besteht aus Zweigelenk-Brettschichtträgern im Abstand von 5,o m und einer tragenden Dacheindeckung aus Trapezblechen.

Im Eingangsbereich wurde zudem eine neuer Aufzug eingebaut.

Projekt

Projekte München | Franz-Wolter-Str.

Projekt
Neubau einer Wohnanlage mit TG - "St. Emmeram"


Bauausführung 1999 - 2ooo
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Uez


Wohnanlage mit ca. 155 Wohnungen verteilt auf 12 Häuser, bestehend aus Erd-, drei Ober- und zurückversetztem Dachgeschoss mit dazugehörigen Tiefgaragen.

Die Häuser sind in Schottenbauweise erstellt, die Tiefgaragen mit Unterzugsystemen bzw. Flachdecken konzipiert.

Gesamtumbauter Raum etwa 62.4oo m³

Projekte Gangkofen

Neubau eines Altenwohnheimes


Bauausführung 2ooo
Leistungsphasen HOAI 1 - 6
Architekt Büro Dietlmeier


Drei Baukörper zu einem U-Querschnitt geformt; Abmessungen der Gebäude 25,4o x 15,o2 m bzw. 29,52 x 15,o2 m mit einem Zwischenbau von 18,82 x 26 m bestehend aus Keller-, Erd- und zwei Obergeschossen;

Konstruktion: Mauerwerksbau mit Flachdecken auf Innenstützen, Stützenweite max. ca. 8,3 m

Projekte München | Forstenrieder Allee

Projekt
Neubau einer Wohnanlage


Bauausführung 1998 - 1999
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Architekturbüro Uez


Neubau von 248 Wohnungen und 279 Tiefgaragen - Stellplätzen und ca. 93.ooo m³ umbautem Raum bestehend aus 13 Häusern (21 Hauseingänge) mit teilweise zwei Kellergeschossen, Erd- , zwei Ober- und Dachgeschoss, drei Tiefgaragen, zwei davon zweigeschossig; sämtliche Tiefgaragen - Decken als Flachdecken auf Rundstützen, Tiefgarage Bauteil A von Feuerwehr befahrbar.

Konstruktion: Mauerwerksaußenwände sowie tragende Beton- bzw. Stahlbetonwände. Teilweise Abfangungen im Erdgeschoss.

Gesamtumbauter Raum etwa 98.ooo m³

Projekte Taufkirchen / Vils

Neubau einer Straßenmeisterei


Bauausführung 1993 - 1999 (mehrere Bauabschnitte)
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Bauherr Landbauamt Freising
Architekt Prof. Moritz Hauschild


Bestehend aus fünf verschiedenen Hallen, einem Betriebsgebäude sowie einer 6 m hohen kreisförmigen Salzlagerhalle (Durchmesser ca. 2o m) mit flacher freitragender Holzdachkonstruktion.

Hallen aus Stahlbetonfertigteilen in Verbindung mit unterspannten Stahl-Dachträgern.

Projekte Bad Aibling

Projekt
Neubau einer Neuapostolischen Kirche


Bauausführung 1998
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Trautwein und Schwarz
Bauherr Neuapostolische Kirche, Stuttgart


Unterkellerter Kirchenbau in Stahlbeton-Bauweise mit bis zu 8.6 m auskragenden Außenwänden.

Schiefwinkelige Stahldachkonstruktion mit einem in Gebäudelängsrichtung verlaufenden, doppelt unterspannten Stahlträger.

KG und Bodenplatte als "Weiße Wanne".

Projekte München | Rahel-Straus-Weg

Projekt
Neubau einer Kindertagesstätte


Bauausführung 1998
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Bauherr Landeshauptstadt München
Architekt Landeshauptstadt München


Erdgeschossiges Gebäude mit den Außenabmessungen von ca. 15 x 45 m und mehreren vorgelagerten Intensivräumen an der Südseite.

Projekte München | Berg am Laim

Projekt
Neubau einer Neuapostolischen Kirche mit Tiefgarage


Bauausführung 1997 - 1998
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Trautwein und Schwarz


Der Kirchenbau weist einen rechteckigen Grundriss von 11,3o m x 2o,23 m auf, bestehend aus Keller-, Erd- und Obergeschoss bzw. einem Tiefgaragengeschoss mit Erdgeschoss.

Die Dachkonstruktion über dem Kirchensaal besteht aus verschweissten Rundrohrfachwerkträgern mit einer Dachdeckung aus Trapezblechen, über den Nebenräumen aus einem tragenden Trapezblech.

Tragende Wände aus Stahlbeton.

Projekte München | Werner-Egk-Bogen

Projekt
Neubau eines Wohnhauses und eines Kindergartens


Bauausführung 1996
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Architekt Büro Ortner


Kindergarten mit den Abmessungen 39,36 x 15,82 m, bestehend aus Keller-, Erd-, 1. Obergeschoss und Speicher; Konstruktion in Stahlbeton.

Wohnhaus mit den Außenabmessungen 46,67 x 14 m, bestehend aus Keller-, Erd-, 1. Obergeschoss und Speicher, aufgeteilt in drei Hauseingänge. Konstruktion in Stahlbeton-Schotten-Bauweise.

Projekte Maisach

Projekt
Neubau eines Verwaltungsgebäudes mit Hallen, Deutsche Doka Niederlassung


Bauausführung 1992 - 1993
Leistungsphasen HOAI 1 - 6, 8
Bauherr Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH
Architekt Planungsgruppe Hochbau


Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH, Niederlassung Deutschland

Verwaltungsgebäude, bestehend aus Keller-, Erd- und zwei Obergeschossen und darüber liegender - aus Stahl konstruierter - Technikzentrale.

Konstruktion: Stb.-Skelettbauweise und Flachdecken, Länge ca. 85 m bei etwa 5ooo m² Bürofläche.

Fünf Hallen mit 2o.5 m Spannweite (Gesamtlänge etwa 1oo m) in Stb. - Fertigteilen und Spannbetonbindern.

Projekt

Projekte München | Max-Planck-Str.

Dreigeschossige Tiefgarage vor dem Maximilianeum (für ein anderes Büro)

Abmessungen ca. 45 x 1o2 m.

Bauvariante 1: Deckelbauweise mit Bohrpfahlwänden, die gleichzeitig als Bauwerkswand dienen, Flachdecken auf Stahlbetonfertigteilstützen.

Bauvariante 2: Offene Baugrube, Verbau aus 2 - 3 facher rückverankerter Bohrpfahlwand (gleichzeitig Bauwerkswand), Flachdecken auf Stb. - Innenstützen.

Aufwändige Stabilitätsuntersuchung, da am Hang liegend und wegen äußerst unterschiedlicher Bodenkennwerte auf der Seite des Maximilianeums und auf der Isarseite; zudem schiebende Last aus Maximilianeum.

Für beide Varianten wurde die statische Berechnung erstellt.

Ausführung: Bauvariante 2

Stellenanzeigen Stellenanzeigen

CAD-Konstrukteur (m/w)

Zur Verstärkung unseres CAD-Teams suchen wir einen CAD-Konstrukteur / eine CAD-Konstrukteurin für die Erstellung von Entwurfs-, Positions-, Schal- und Konstruktionsplänen bei anspruchsvollen Bauvorhaben des Hochbaus.

Eine abgeschlossene Ausbildung zum Bauzeichner, Bautechniker oder CAD-Konstrukteur oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium sind ebenso Voraussetzung wie Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Kenntnisse im CAD-Programm Microstation sind vorteilhaft, aber keine Voraussetzung.

Zur Vorbereitung auf ein persönliches Gespräch freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen an office@ibsechser.de

Impressum Impressum

Ingenieurbüro für Bauwesen
Dipl.-Ing. Univ. Ulrich Sechser
Beratender Ingenieur

Boschetsrieder Str. 59
81379 München

Fon: +49 (o)89 - 748 934 - o
Fax: +49 (o)89 - 748 934 - 29
www.ibsechser.de
office@ibsechser.de

UST-ID: DE 13o 16o 725

Inhaltlich Verantwortlich:
Dipl.-Ing. Univ. Ulrich Sechser
(Anschrift s.o.)

Webdesign: quibono

datenschutz Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Wir widersprechen hiermit ausdrücklich der Nutzung von Daten unserer Website (z.B. der im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten) zur Übersendung von Werbung bzw. Informationsmaterial. Bei Verstoß (z.B. Spam-Mails) behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Webfonts

Auf diesen Internetseiten werden externe Schriften, Google Fonts verwendet. Google Fonts ist ein Dienst der Google Inc. ("Google"). Die Einbindung dieser Web Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf, in der Regel ein Server von Google in den USA. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie hier abrufen können: Google Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung.

Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat.

Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten finden Sie hier.

Zuständig für den Datenschutz

Zuständig für den Datenschutz: Siehe Impressum.

Haftung für Inhalte

Obwohl diese Seiten mit größter Sorgfalt erstellt wurden, können wir für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Haftung für Links

Wir betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Inhalte oder die Gestaltung der verlinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller Seiten, die von unseren Seiten verlinkt sind. Die Inhalte dieser Seiten machen wir uns nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Seiten angebrachten Links und für die Inhalte aller Seiten, zu denen die angebrachten Links führen.

Urheberrecht

Die Inhalte dieser Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Dipl.-Ing. Univ. Ulrich Sechser. Soweit die Inhalte dieser Seiten nicht vom Betreiber erstellt wurden, müssen die Urheberrechte Dritter beachtet werden.

Letzte Änderung: 17.o4.2o18